Ich suche Hilfe

Ich suche Hilfe


Mobbing Telefon München

Direkt anrufen:
089 / 60 60 00 70

Telefonzeiten :
Dienstag: 15:00 – 18:00
Donnerstag: 09:00 – 12:00

Aktuell ist das Telefon teilweise auch außerhalb der Sprechzeiten erreichbar.

Ihre Ansprechpartner*innen:

Otto Berg
Siglinde Lösch

Was kränkt macht krank! – Mobbing erkennen und bewältigen!

Ihre erste Anlaufstelle zur Information und Beratung.

Otto Berg, früher selbst betroffen, betreut das Mobbing Telefon seit Oktober 1993 und:
nimmt Sie und Ihre Anliegen ernst

  • führt mit Ihnen offene Gespräche
  • nimmt sich die Zeit, Ihnen zuzuhören
  • bespricht für Sie umsetzbare Möglichkeiten
  • erläutert die nächsten Schritte
  • bespricht die Möglichkeiten für Ihre Unterstützung.

Hier geht’s zur ausführlichen Beschreibung des Mobbing Telefons München.


Die Einzelberatung bietet für Sie die Möglichkeit in einem persönlichen Gespräch mit einem/r fachkundigen Mobbing- und Konflikt Berater/in die eigene Situation im Detail zu reflektieren und Ansatzpunkte für das weitere Vorgehen herauszuarbeiten.

Die Mobbing Beratung München erhält hierfür keine öffentliche Förderung. Darum werden die Kosten für die Einzelberatung von den Betroffenen selbst übernommen.

Wir erarbeiten gemeinsam Wege aus der Mobbing-Krise.


Paten-Begleitung

Die Patinnen und Paten begleiten und unterstützen Sie, wenn Sie in Folge von Mobbing am Arbeitsplatz in eine Krise geraten sind. Sie helfen Ihnen, mit dieser Situation aktiv und positiv umzugehen und durchzuhalten. Die Begleitung durch eine ehrenamtliche Patin / einen ehrenamtlichen Paten ermöglicht einen Kontakt auf gleicher Augenhöhe, unkompliziert und direkt.

Diese ehrenamtliche Begleitung ist für die Patinnen und Paten mit Aufwendungen verbunden. Deshalb erstatten Sie als Betroffene/r eine Pauschale in Höhe von 10,00€ für jedes Treffen direkt an die Patinnen/ Paten.


Systemisches Coaching

Ihre Berater*innen:
Christine Christ
Siglinde Lösch
Bernhard Stöcker

Das systemische Coaching hilft Ihnen wieder Klarheit zu bekommen, Ihre in Ihnen vorhandenen Kompetenzen zu erkennen und zu erweitern und Sie wieder in die Handlungsfähigkeit zu bringen.
Der/die systemische Coach nimmt Sie in Ihrer Einzigartigkeit wahr und gibt Ihnen Hilfestellungen bei Ihren individuellen Themen.

Inhalte des systemischen Coachings

Das systemische Coaching ist ein Verfahren der Hilfe zur Selbsthilfe. Es unterstützt Sie, Ihr eigenes Potential zu erkennen.
Es ist ein Gestaltungs-, Lern- und Veränderungsprozess:

  • Ihre Entwicklungswünsche und -möglichkeiten werden geklärt
  • Ihre Selbständigkeit und Selbstverantwortung werden gefördert
  • Sie erlernen bestimmte Rollenanforderungen und trainieren im geschützten Raum
  • Sie werden bei der Vorbereitung und Umsetzung von Verhaltensänderungen unterstützt
  • Sie erlernen Konflikte und Sinnkrisen konstruktiv zu bewältigen.

In diesem Verfahren erlernen Sie, sich selbst vor Mobbing zu schützen und für sich einzustehen.


Beratung für eine neue berufliche Perspektive

Ihre Beraterin:
Gabriela Kufner

Der Weg zu einer neuen beruflichen Perspektive

Ihre berufliche Situation ist zunehmend unbefriedigend und drängt nach einer Änderung? Sie tragen sich mit dem Gedanken nach Neuorientierung, wissen aber nicht, wohin und wie?
Manchmal stecken wir in einer scheinbar ausweglosen Lage fest. Freunde und Familie sind bei der Unterstützung oftmals überfordert.

Wir bieten Ihnen Unterstützung bei der Suche nach Lösungen. Es kann dabei um Klärung der bestehenden Jobsituation und/oder einer Neuorientierung des beruflichen Weges gehen. Ausgehend vom Istzustand beleuchten wir Ihre Lage und erarbeiten Strategien für mögliche Richtungsänderungen. Sie lernen Ihre Handlungsspielräume und Ressourcen zu erkennen und zu erweitern.

Ein Angebot in Zusammenarbeit mit dem
kda – Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evang-Luth. Kirche in Bayern


Rechtsfragen

Als gemeinnütziger Verein erbringen wir keinerlei Rechtsdienstleistungen und bieten diese auch nicht an.

Die Mobbing Beratung München arbeitet intensiv mit dem Rechtsanwalt für Arbeitsrecht Wilfried Dormann zusammen, der sich seit vielen Jahren mit Mobbing und anderen Arbeitsplatzkonflikten nachhaltig befaßt.


BEM-Beratung und Unterstützung

Ihre Beraterinnen:
Siglinde Lösch
Ute Schmidmayer

Sie sind zu einem BEM-Gespräch eingeladen und fühlen sich nicht gut informiert und unsicher, wie sie sich verhalten sollen. Vielleicht haben Sie sogar Angst vor diesem Gespräch. Hier bieten wir Beratung und Unterstützung, damit Sie sich informiert und angstfrei mit der Einladung auseinandersetzen können. Auch eine Begleitung zu dem Gespräch ist möglich.

Ziel des BEM ist eine Hilfe für die Beschäftigen. Wir unterstützen Sie vor und während der Gespräche in Ihrem Sinne durch unsere Sachlichkeit, Empathie und jahrelanger Erfahrung. Vier Augen sehen klarer, vier Ohren erfassen Lösungsansätze deutlicher.

Gesetzlich verankert ist das BEM in § 167 Absatz 2 Sozialgesetzbuch (SGB IX). Dort ist festgelegt, dass ein Arbeitgeber alle Beschäftigten, die innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig sind, ein BEM anzubieten hat.


Download Infoblatt

Infoblatt zur Mobbing Beratung München


Veranstaltungen

Sie möchten über die nächsten Veranstaltungen per E-Mail informiert werden?
Dann senden Sie uns Ihre E-Mail-Adresse über Kontakt.

Die Mobbing Beratung München und die Patinnen und Paten führen regelmäßige Veranstaltungen rund um Mobbing und andere Arbeitsplatzkonflikte durch.
Auf der Homeseite finden Sie die aktuellen Veranstaltungen.
Das Veranstaltungs-Archiv gibt einen Überblick über die Veranstaltungen der letzten Zeit. Hier finden Sie auch Hinweise bezüglich der Rücktrittsbedingungen.


Information, Aussprache, gegenseitige Unterstützung und Beratung für Betroffene, Verantwortliche und Interessierte

In Zusammenarbeit mit kda – Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Der „Treffpunkt Mobbing“ ist eine fachkundig geleitete, offene Gruppe. Jeder und Jede kann kommen und die Fragen und Anliegen rund um Mobbing und andere Konflikte am Arbeitsplatz einbringen. Die Inhalte des Gesprächs werden von den jeweils Anwesenden bestimmt.

Das Gespräch in der Gruppe gibt Sicherheit und vermittelt Unterstützung. Man erfährt, dass andere ähnliche Erfahrungen haben und kann voneinander lernen. Die Leiterin / der Leiter strukturiert das Gespräch und gibt Tipps und Hilfen. Im Vordergrund steht die Frage, welcher nächste Schritt möglich und sinnvoll ist, um aus dem Teufelskreis Mobbing heraus zu kommen

Wann?
Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat, 19.00 – 21.00 Uhr
Aktuelle Terminhinweise finden Sie auf der Startseite.

Wo?
kda, Schwanthalerstr. 91,
80336 München
> Google Maps

Hinweis: Der Raum ist für Rollstuhlfahrer zugänglich (bitte vorher anmelden, da Fahrstuhl über den Hof).

Kosten?
Teilnehmerbeitrag: 10 €
Anmeldung ist nicht erforderlich.

schwanthalerplan sc
Anfahrtsplan kda – Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Mobbing-Stammtisch

Ansprechpartner und Anfragen:
Otto Berg (Mobbing Telefon München)

Unsere Selbsthilfegruppe wurde 2019 von Otto Berg ins Leben gerufen und dient den Betroffenen zum Austausch ihrer Erfahrungen. Unsere Gruppe trifft sich regelmäßig zu einem ungezwungenen Zusammensein. Hier werden erfolgreiche Tipps untereinander ausgetauscht, die den Betroffenen bei ihren weiteren Handlungen hilfreich sind. 
Es entwickeln sich Bekanntschaften/Freundschaften und so erkennen Betroffene, dass sie nicht alleine in ihrer Situation sind. Bei akuten Mobbingsituationen erfahren wir sofort gegenseige Hilfe.
Unterstützung bekommen wir u. a.  von externen Referenten, die uns mit wichtigen Informationen bereichern. Um unser aller Lebensqualität zu steigern planen wir mindestens einmal im Jahr einen gemeinsamen Ausflug.
Begleitet wird dieses Treffen von Otto Berg, der aus seinen Erfahrungen als ehemals Selbstbetroffener berichtet. 

Wichtig:
Wir sind für alle Betroffene da! Unsere Gruppe ist öffentlich! So ist es von uns beabsichtigt und gewünscht, dass JEDER zu jeder Zeit herzlichst willkommen ist und unangemeldet zu uns kommen kann, um von unseren Erfahrung zu partizipieren. 

Der Stammtisch dient dem Kontakt untereinander und dem Austausch. Es ist kein Ort fachkundiger Beratung.

Wann?
Jeden 2. Mittwoch im Monat
Aktuelle Terminhinweise finden Sie auf der Startseite.
Ab 18.00 Uhr – open end

Wo?
Im Bräustüberl der Forschungsbrauerei
Unterhachinger Str. 78
81737 München Perlach
> Google Maps

Kosten?
Die Teilnahme ist kostenlos.
Jeder Anwesende zahlt seine Bewirtung selbst.
Über eine Spende (gegen Spendenbescheinigung) würden wir uns trotzdem sehr freuen.

  • PKW: es sind genügend Parkplätze vorhanden.
  • Öffentlich: S-Bahn S 7 Bahnhof Perlach, von dort ca. 7 Minuten zu Fuß: Von der Innenstadt kommend – bei der S-Bahn hinten aussteigen – Gleisunterführung – links den Fußweg nehmen entlang der Gleise (Richtung Innenstadt) – erste Straße überqueren und sofort rechts den Fußweg durch die Wohnanlage nehmen – Straße rechts – über die Gleise – dann ist die Forschungsbrauerei auf der linken Seite


Mediation

Ihr*e Mediator*in:
Siglinde Lösch
Bernhard Stöcker

„Miteinandersprechen“ ist die erfolgreichste Methode Konflikte zu lösen. Unsere Mediatorinnen und Mediatoren unterstützen Sie dabei, auch bei verhärteten Konflikten, wieder ins Gespräch mit den Beteiligten zu kommen. Die Mobbingsituation wird geklärt und aufgelöst.


Mediation ist ein Verfahren der Konfliktlösung, bei dem ein inhaltlich neutraler Dritter, der Mediator oder die Mediatorin, die Kontrahenten dabei unterstützt, eine eigene Lösung zu erarbeiten zu der sie voll und ganz stehen können. Da Mobbing meist Konflikte der Beteiligten vorausgehen, kann die Mediation Ursachen offenbaren und somit dem Mobbing entgegentreten.
Verletzungen und Missverständnisse können mit diesem strukturierten Verfahren bearbeitet und geklärt werden.