Über uns

Über uns


Team

Seit 1993 arbeiten wir für faire und humane Arbeitsbeziehungen als multiprofessionelles Team mit sehr unterschieldlichen beruflichen und persönlichen Hintergründen.

avatar
Otto Berg
Leiter Mobbing Telefon München, Ehrenvorsitzender Konsens e.V.

Langjährige erfolgreiche Tätigkeit in der Finanzbranche. Nach einer schweren Augenerkrankung wurde er durch ständiges Mobbing aus dem Betrieb gedrängt und hat seinen Arbeitsplatz verloren. 

1993 Mitbegründer der Mobbing Beratung München und langjähriger stellvertretender Vorsitzender von Konsens e. V., jetzt Ehrenvorsitzender. Seit Bestehen der Mobbing Beratung München betreut und berät er Betroffene und Vorgesetzte am Mobbing Telefon und betreibt Öffentlichkeitsarbeit zu diesem Thema. Initiator und mitverantwortlich für den „Stammtisch Mobbing“.

Vielfache Ehrungen für sein Engagement u.a.: 2019 Medaille München leuchtet in Silber des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt München; 2021 Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste der Bayerischen Staatsministerin für Arbeit und Soziales.

avatar
Ludwig Gunkel
Diplom-Psychologe,  Vorstand Konsens e.V.

1993 Initiator und Mitbegründer der Mobbing Beratung München; Vorträge, Seminare und Trainings zu Mobbing und betrieblichem Konfliktmanagement; Ausbildung von Mobbing- und Konfliktberater/innen; betriebliche Projekte zur Konflikt- und Mobbing-Bewältigung, Teamcoaching, Betriebsklima und Arbeitsorganisation; Workshops zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement mit den Schwerpunkten Führung, Kommunikation, psychische Gesundheit und Resilienz; Belastungs-Ressourcen-Analysen am Arbeitsplatz, Gesundheitszirkel; diverse Veröffentlichungen zu diesen Themen.

avatar
Wilfried Dormann
Rechtsanwalt, stv. Vorsitzender Konsens e.V.

Anwaltskanzlei für Arbeits- und Familienrecht. Langjähriger Kooperationspartner der Mobbing Beratung München und Referententätigkeit

Seit 1995 intensive Beschäftigung mit allen rechtlichen Fragen rund um Mobbing am Arbeitsplatz, umfangreiche praktische Erfahrung bei der Vertretung von Mandanten bei Mobbing und anderen schwierigen Arbeitsplatzkonflikten, Vorträge, Fortbildungen und Veröffentlichungen zu rechtlichen Fragen von Mobbing (u.a. Werkbuch Mobbing).

www.kanzlei-dormann.de

avatar
Christine Christ
Diplom-Psychologin mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie

Coaching und Workshops für Führungskräfte, Einzelberatung und Coaching für Betroffene von Mobbing und Arbeitsplatzkonflikten sowie Leitung des „Treffpunkt Mobbing“.

Systemische Beraterin (DGSF) sowie Systemischer Coach und Supervisorin (DGSF), seit 2008 als Personalreferentin in der Industrie tätig – seit 2017 überwiegend im Bereich Personalentwicklung.

avatar
Peter Eckardt
Diplom-Sozialpädagoge (FH)

Leiter „Treffpunkt Mobbing“, Vorträge zu Mobbing sowie Seminare und Projekte insbesondere für Azubis und junge Erwachsene.

Krisenbegleitung, Familien- und Gesundheitsbildung, Väterberatung, langjährige Tätigkeit in der Mobbing- und Konfliktberatung.

avatar
Wolfgang Fiebig
Dipl.-Ing., Coach & Facilitator

Begleiter und Supervisor der Patinnen und Paten – Wegweiser aus der Krise. 

Organisationsentwicklung, Persönlichkeitsentwicklung und Mediation für Teams und Großgruppen.

www.wolfgangfiebig.com

avatar
Klement Heimerl
Dipl. Pädagoge (Univ.) / Gesundheitspädagoge (FH München)

Vorträge, Workshops und Seminare zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement mit den Schwerpunkten Führung, Kommunikation, Streßmanagement, Resilienz, Burn-out-Prävention, Life-Balance, Positive Psychologie und Entspannung.

Seit 1997 Berater für Betriebliches Gesundheitsmanagement, seit 2017 freiberuflich tätig. Ausbildungen u.a. als Fachreferent für Gesundheitstraining, Stressstrainer, Berater für systemische Organisationsentwicklung, Kommunikationstrainer (EPL), Yoga-Lehrer.

avatar
Gabriela Kufner
Techn. Fachwirtin, systemische Konfliktberaterin

Beraterin auf dem Weg zu einer neuen beruflichen Perspektive.

Systemische Konflikt- und Mobbingberaterin und mit über 40 Jahren Berufserfahrung in verschiedenen Bereichen und Beratungssituationen.

avatar
Bernhard Stöcker
Verwaltungsfachwirt (FH), zertifizierter Mediator

Einzelberatung und systemisches Coaching für Betroffene von Mobbing und Arbeitsplatzkonflikten, Leitung des „Treffpunkt Mobbing“ und als Mediator tätig.

Ausbildung als Koch und Hotel- und Gaststättenkaufmann. Seit 1980 bei der  Landeshauptstadt München beschäftigt. Seit 2002 im Kulturreferat u.a. im Bereich der Konfliktprävention und seit 2015 für das betriebliche Gesundheitsmanagement zuständig. Ausbildung als Mediator BM (Bundesverband Mediation), Zertifizierter Mediator (MediationsG), systemischer Coach, Moderator.

www.konflikt-los.net

avatar
Christiane Hildebrand-Gessner
Diplom-Sozialpädagogin (FH)

Einzelberatung für Betroffene von Mobbing und anderen Arbeitsplatzkonflikten, Leitung „Treffpunkt Mobbing“.

Supervisorin (DGSV), Systemische Beratung, Organisationsberatung, Coaching.

avatar
Siglinde Lösch
Mobbing- und Konfliktberaterin, zertifizierte Mediatorin

Beraterin für Betroffene und Mediatorin / Konfliktberaterin in Betrieben und Organisationen bei Mobbing und anderen Arbeitsplatzkonflikten.

Gelernte Pharmazeutisch-Technische Assistentin (PTA), seit 1991 selbständige Kauffrau. Ab 2014 Ausbildungen als Wirtschafts-, Schul- und Familienmediatorin (zertifiziert) und systemischer Coach. 2016-2020 sozialpädagogische Betreuung von Kindern im sozialen Brennpunkt. Freiberufliche Mediatorin und systemischer Coach, auch bei Konflikten mit Kindern und Jugendlichen. 

www.rundumdenkonflikt.de

avatar
Margarete Szpilok
Diplom-Psychologin

Seit 1993 Aufbau der Mobbing Beratung München, Beratung von Betroffenen und Führungskräften, Konfliktbearbeitung in Betrieben und Organisationen, Seminare und Trainings zu Stressmanagement, Resilienz und Führung im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Ausbildungen in Paar- und Familientherapie, NLP Lehrtrainerin, international zertifizierte Mediatorin (DACH), Supervisorin (BDP), Certiefied Trainer of Positive Psychology (DACH PP), Systemischer Coach, Stresstrainerin. Ab 1996 Unterstützung beim Aufbau der Mobbingberatung in Bamberg, 1997-2009 Betriebspsychologin an der Technischen Universität München. Arbeitsschwerpunkte: betriebliche Gesundheitsförderung, Stabilisierung bei psychischen Belastungen und Mobbing, Vortragstätigkeit und Beratung zur Mobbingprävention in Unternehmen, Ausbildung von Mobbing- und Konfliktberater-/innen, Coaching von Führungskräften, Personal- und Organisationsentwicklung. Psychologische Personalberatung an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main. 

www.Szpilok.de

avatar
Christine Koller
Diplom-Sozialpädagogin (FH) und Marketing-Fachfrau

Arbeitet seit vielen Jahren bei der Mobbing Beratung München / Konsens e.V. mit, zuerst als Beraterin und Leiterin des „Treffpunkt Mobbing“, heute schwerpunktmäßig bei der Planung und Umsetzung von Marketingaktivitäten. Sie ist Rechnungsprüferin von Konsens e.V.

avatar
Ute Schmidmayer
Gelernte Industriekauffrau, Mobbing- und Konfliktberaterin, BEM-Beraterin

Einzelberatung und BEM-Beratung für Betroffene von Mobbing und Arbeitsplatzkonflikten, Verantwortlich für den Aufbau des eigenständigen Projektes JobkonfliktFeuerwehr.

Langjährig verantwortlich für die Verwaltung und das Gebäudemanagement der Gruner + Jahr GmbH & Co KG in München, Betriebsratsvorsitzende und stellvertr. Konzernbetriebsratsvorsitzende. Ausbildungen zur Mobbing- und Konfliktberaterin (zertifiziert), zur Gesundheitsberaterin und zur Fachfrau für Betriebliches Eingliederungsmanagement.

www.jobkonfliktfeuerwehr.bayern

avatar

Dr. Laura Ullmann
M.A. der Pädagogik, Arbeits- und Organisationspsychologie und Theaterwissenschaften

Begleiterin und Supervisorin der Patinnen und Paten – Wegweiser aus der Krise; Workshops und Coachings für Führungskräfte im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Seit 2013 selbständig tätig im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung, Netzwerkpartnerin des Instituts für Konfliktforschung und Krisenberatung. Arbeitsschwerpunkte: Personalauswahl, Kommunikations- und Führungskräftetraining, Coaching, Beratung in schwierigen Arbeitssituationen, Moderation von Workshops. Hypnosystemische Beratung, Moderation und Konfliktmanagement. Lehrbeauftragte an der Hochschule Kempten und der Hochschule Coburg. 

www.lauraullmann.de


Kooperationen

kda Logo transparent

kda – Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evang.-Luth. Kirche in Bayern
Zusammenarbeit bei Treffpunkt Mobbing, Veranstaltungen, Beratungen
und im Netzwerk Konfliktkultur in München

kda-bayern.de


AOK BAYERN Logo xPX RGB

AOK Bayern
Zusammenarbeit im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
und des Netzwerkes Konfliktkultur; Langjährige Förderung der Mobbing Beratung München (bis 2020)

https://www.aok.de/fk/bayern/betriebliche-gesundheit/grundlagen/betriebliche-gesundheitsfoerderung/


DGB bw MUC Programm c mm

DGB-BW – DGB Bildungswerk Bayern e. V., Region München
Vorträge zu „Arbeit zwischen Lust und Frust“ – Konflikte und Mobbing konstruktiv bewältigen

www.bildungswerk-bayern.de/muenchenprogramm


Der Paritaetische in Bayern  KB

Der Paritätische in Bayern
Konsens e.V. ist Mitglied im Paritätischen in Bayern.

www.paritaet-bayern.de


Wilfried Dormann – Anwaltskanzlei
Rechtsanwaltliche Beratung und Vertretung in allen arbeitsrechtlichen Fragen

www.kanzlei-dormann.de


Rund-um-den-Konflikt – Siglinde Lösch Schul-und Familienmediation
Konfliktbewältigung in Schule und Familie

www.rundumdenkonflikt.de


GM Logo neu

GEORG MIRUS   DIPL. PSYCHOLOGE & PSYCHOTHERAPEUT
Psychotherapie | psychologische Beratung & Coaching | Fachberatung & Supervision

http://georg-mirus.de


verdi M Logo fb

Gewerkschaft ver.di München & Region
Intensiver fachlicher Austausch und gemeinsame Veranstaltungen

https://muenchen.verdi.de/service/beratungsservice/mobbingberatung


Betriebsseelsorge Bund verbessert

Betriebsseelsorge der Erzdiözese München und Freising
Zusammenarbeit im Netzwerk Konfliktkultur

https://www.erzbistum-muenchen.de/ordinariat/ressort-4-seelsorge-und-kirchliches-leben/betriebsseelsorge


ifb Logo RBG Gross

Institut zur Fortbildung von Betriebsräten GmbH & Co. KG
Schulungen für Betriebsräte und Interessenvertreter zum Thema Mobbing. Ausbildungsreihe zum betrieblichen Mobbing- und Konfliktberater

www.betriebsrat.de
https://www.ifb.de


GU Logo blau gross

Goethe Universität Frankfurt (Arbeits- und Organisationspsychologie)
Studie zur Wirksamkeit von Mobbingtelefonberatung

www.uni-frankfurt.de/mobbing


Strauss Mediation

Strauss-Mediation
Familien Mediation

www.strauss-mediation.de


Offset Service

Offset-Service Bernd Hüller
Service rund um Ihre Drucksachen und Ihren Web-Auftritt

www.offset-service.de


JIZ Text CMYK Rot cm

Jugendinformationszentrum München
Mobbing-Beratung für Schüler*innen 

https://jiz-muenchen.de/de/veranstaltungen/mobbingberatung/


ebz logoMu╠enchendpi

PIBS – Psychologische Information und Beratung für Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte im Evangelischen Beratungszentrum München e.V. (ebz)

https://www.ebz-muenchen.de/mobbing/


Muenchner Insel MI Logo

Ökumenische Krisen- und Lebensberatungsstelle
Anonyme und kostenfreie Krisen- und Lebensberatung

www.muenchner-insel.de


Die Arche e

DIE ARCHE Suizidprävention und Hilfe in Lebenskrisen e.V. 
Beratungsstelle für Erwachsene und Jugendliche in München

www.die-arche.de


Muenchner Buendnis gegen Depression Logoxpixel

Münchner Bündnis gegen Depression e.V. 
Beratung und Veranstaltungen zu Depression für Betroffene und Angehörige
Münchner Woche für seelische Gesundheit

www.muenchen-depression.de


SHZ

Selbsthilfezentrum München
Die zentrale Anlaufstelle für Selbsthilfe und Selbstorganisation in und um München

www.shz-muenchen.de


GeBPBezirksklinikum Obermain

Bezirksklinikum Obermain, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Multiprofessionelle teil- und vollstationäre Behandlung von Menschen mit psychischen Störungen und Folgeerkrankungen von Mobbing

https://www.gebo-med.de/standorte/bezirksklinikum-obermain/klinik-fuer-psychiatrie-psychotherapie-und-psychosomatik


SchoenKlinik

Schön Klinik Bad Staffelstein, Psychosomatische Klinik
Partner in der Behandlung psychosomatischer Folgeerkrankungen

https://www.schoen-klinik.de/bad-staffelstein/zentrum-fuer-psychosomatik


Betriebsseelsorge Bamberg    EOB RZ

Betriebsseelsorge Bamberg
Die Betriebsseelsorge ist eine Einrichtung der Katholischen Kirche für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

https://arbeitnehmerpastoral-bamberg.de/betriebsseelsorge/index.html


Beratung Konflikt Mobbing Bamberg Kopie

Beratungsstelle bei Konflikten und Mobbing in der Arbeitswelt
Ein Angebot der Betriebsseelsorge für Menschen im Erzbistum Bamberg, die sich am Arbeitsplatz mit Konflikten oder Mobbing konfrontiert sehen.

https://arbeitnehmerpastoral-bamberg.de/betriebsseelsorge/index.html


Die Mobbing Beratung München

Die Mobbing Beratung München wurde 1993 von Otto Berg, Ludwig Gunkel und Margarete Szpilok gegründet und ist somit eine der ältesten Mobbinginitiativen in Deutschland. Unser Team aus ehemals Betroffenen und Fachkräften berät und unterstützt größtenteils ehrenamtlich jährlich ca. 1200 Betroffene und Betriebe. Wir setzen uns für eine faire Zusammenarbeit am Arbeitsplatz ein und können uns durch unser breites Angebot sowohl für Arbeitnehmer, als auch für Arbeitgeber engagieren.

Erste Anlaufstelle ist das Mobbing Telefon München, von Otto Berg gegründet und bis heute betreut.

Betroffene fühlen sich alleine gelassen, nicht ernst genommen, suchen die Schuld bei sich und verstehen nicht, warum ausgerechnet sie gemobbt werden. Das offene Gespräch und das Zuhören ist der erste Schritt zur Bewältigung. In diesem Gespräch werden weitere Alternativen und Hilfsangebote erläutert.

mehr dazu lesen

Immer mehr Personen haben intensiveren Beratungsbedarf, um den Weg aus der Mobbingkrise zu finden und die damit verbundenen gesundheitlichen Folgen zu überwinden. Umso wichtiger ist es, dass objektive, empathische und professionell ausgebildete Personen gemeinsam mit den Betroffenen, die Situation analysieren, den Grund für die Mobbingsituation erkennen, Alternativen, andere Blickwinkel; neue Ziele erarbeiten und Möglichkeiten aufzeigen, sich selbst zu schützen und wieder in die Handlungsfähigkeit zu kommen. Die Betroffenen erkennen einen Ausweg aus der für sie unüberwindlichen Situation. Die Betroffenen lernen ihre „Opferrolle“ zu verlassen, ihr Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen, in die Eigenverantwortung zu gehen, um so wieder in die Lage zu kommen, dem Berufsleben und dem Arbeitsalltag positiv entgegenzutreten.

Unser breit aufgestelltes Angebot und unsere professionell ausgebildeten und mobbingerfahrenen Teammitglieder garantieren Hilfe und Unterstützung für jede Betroffene und jeden Betroffenen.

Für Betriebe bedeuten Mobbing und eskalierende Konflikte ein wirtschaftliches und rechtliches Problem. Darum bieten wir mit unseren breitgefächerten Angeboten den Verantwortlichen in den Unternehmen, den Betriebs- und Personalräten und den Führungskräften praxisnahe Unterstützung um:

  • Mobbing frühzeitig zu erkennen und vorzubeugen,
  • Konflikte präventiv zu be- und verarbeiten,
  • eskalierte Konflikte zu lösen
  • eine lösungsorientierte Konfliktkultur zu entwickeln, 
  • Konflikte als Chance für notwendige Innovationen zu nutzen
    und so letztendlich die Unternehmen vor unnötigen Reibungsverlusten und Kosten zu bewahren.

So entstand auch der Name unseres Trägervereins: „Konsens – Gesellschaft zur Gestaltung fairer und humaner Arbeitsbeziehungen e. V. – Konflikte im Einvernehmen aller Beteiligten zu klären und die bestmögliche Lösung zu erarbeiten. 


25 Jahre Mobbing Beratung München

25 Jahre Einsatz für eine menschenwürdige Arbeit feiern die Aktiven und Patinnen und Paten der Mobbing Beratung München am 23.11.2018 zusammen mit namhaften Vertreterinnen und Vertretern der Politik, Gewerkschaften und Kooperationspartnern in der Forschungsbrauerei in der Unterhachinger Straße in München.

Im Herbst 1993 wurde die Mobbing Beratung München im damaligen Amt für Industrie- und Sozialarbeit der Evang.-Luth. Kirche in Bayern gegründet. Seit 1996 ist Konsens e.V. Träger der Mobbing Beratung München. Von Anfang an bis heute ist dies eine Initiative von ehemals Betroffenen und Fachkräften mit bescheidener finanzieller Ausstattung, die sich für Fair Play und Respekt am Arbeitsplatz einsetzt. Dabei steht die Beratung von Menschen, die von Mobbing und anderen Konflikten am Arbeitsplatz betroffen sind, im Vordergrund. Gleichzeitig werden die in den Unternehmen und Organisationen Verantwortlichen sensibilisiert und bei konstruktiven Konfliktklärungen unterstützt.

mehr lesen

Ludwig Gunkel, Diplom-Psychologe und einer der Gründer und Leiter der Mobbing Beratung München erachtet die Grußworte von Staatsregierung, Landeshauptstadt München, SPD-Vorsitzender, DGB Bayern, AOK Direktion München und evang. Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt als Wertschätzung für das Engagement der Mobbing Beratung München. Otto Berg, ehemals selbst von Mobbing betroffen und ebenfalls Gründer und Leiter der Mobbing Beratung München, betont in seiner Einführung, wie wichtig die Unterstützung von Betroffenen ist. Er betreut seit 25 Jahren zweimal wöchentlich das Mobbing Telefon München. Mit rund 25.000 Personen hat er in dieser Zeit telefoniert, sich ihre Leidensgeschichten angehört und mit Ihnen besprochen, welches die nächsten Schritte raus aus der Mobbingsituation sein können.


Grußwort Staatssekretärin Carolina Trautner

Bayerns Arbeits- und Sozialstaatssekretärin Carolina Trautner gratulierte zu diesem Jubiläum: „Mobbing ist kein Einzelfallphänomen. Rund zehn Prozent der Beschäftigten sind im Laufe ihres Berufslebens davon betroffen. Das ist schlimm und darf nicht toleriert werden. Umso wichtiger ist es, den Betroffenen Unterstützung und Hilfe anzubieten. Das macht die Mobbing Beratung München sehr erfolgreich seit bereits 25 Jahren. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten einen wertvollen Beitrag für Menschen, die an ihrem Arbeitsplatz großes Leid erlebt haben. Mit ihrer Arbeit befreien sie Betroffene aus der Isolation und geben ihnen das Gefühl, dass sie nicht alleine sind. Ich danke Ihnen ganz herzlich für ihr beeindruckendes Engagement.“


Grußwort Oberbürgermeister Dieter Reiter

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München Dieter Reiter schreibt in seinem schriftlichen Grußwort: „Es ist ein zwiespältiges Jubiläum, denn 25 Jahre Mobbing Beratung München heißt auch, es braucht die Mobbing Beratung nach wie vor. Jeden Tag leiden Menschen unter Kränkungen, ob durch sogenannte „Hate-Mails“ im Internet, durch Ausgrenzung auf dem Schulhof oder im Büro. Um für eine faire und von Respekt geprägte Arbeitswelt in unserer Stadt einzutreten und den Betroffenen Hilfe anzubieten hat sich die Mobbing Beratung in München gegründet und ist heute nicht mehr wegzudenken. Mein besonderer Dank gilt deshalb zu diesem Anlass allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Mobbing Beratung München. Sie alle tragen dazu bei, dass ein respektvolles Miteinander in unserer Stadt gelingt. Aber auch wir alle sind aufgefordert, aufmerksam zu sein und wenn nötig, für unsere Mitmenschen einzutreten.“


Grußwort Natascha Kohnen, Landesvorsitzende BayernSPD

Frau Natascha Kohnen, MdL, Landesvorsitzende der BayernSPD betont: „Zivilcourage hat viele Gesichter!“ und würdigt den unermüdlichen Einsatz der Aktiven der Mobbing Beratung München, die es geschafft haben, ein Thema aus der Tabuzone ans Tageslicht zu holen. „Mobbing bedeutet vor allem Ausgrenzung. Werden Menschen systematisch ausgegrenzt, ist der erste Schritt, um Missstände zu bekämpfen, diese transparent zu machen!“, betont Natascha Kohnen. „Sie stärken mit Ihrer Arbeit bereits seit 25 Jahren den Betroffenen den Rücken. Menschen wie Sie sorgen durch ihren freiwilligen Einsatz jeden Tag dafür, dass sich das öffentliche Bewusstsein und damit unsere gesellschaftliche Realität verändert, indem Sie Probleme dort anpacken, wo sie entstehen.“ Sie spannt den Bogen zur großen Politik: „Wir brauchen eine Politik, die Menschen in ihrem alltäglichen Leben stark macht!“ und Initiativen wie diese leisten einen Beitrag dazu, der allen als Gesellschaft nutzt.


Grußwort David Schmitt, DGB Bayern

Herr David Schmitt, Abteilungsleiter für Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik des DGB Bayern, dankte der Mobbing Beratungsstelle München für die konstruktive Zusammenarbeit. Er machte aber auch deutlich, dass Mobbing nicht zuletzt ein Ausdruck der sozialen Verhältnisse in der Arbeitswelt ist. Angst um den Arbeitsplatz, Konkurrenz- und Leistungsdruck sind der ideale Nährboden, auf dem Mobbing „gedeiht“. Daher gilt es auch weiterhin die Arbeitsbedingungen so zu verbessern, dass ein kollegiales, ein solidarisches Miteinander möglich ist.


Grußwort Martin Felber, AOK Bayern – Direktion München

Herr Martin Felber, stv. Direktor der AOK Bayern, Direktion München: „Die AOK in München unterstützt die Mobbing Beratung von Beginn an finanziell im Rahmen der Prävention und Selbsthilfeförderung. Wir sind dankbar, dass es in München eine Institution gibt, die für die Betroffenen ein niedrigschwelliges, professionelles Angebot in Krisensituationen bereitstellt.“


Grußwort Sybille Ott, KDA Bayern

Abschließend würdigt auch Frau Sybille Ott, in Vertretung des Leiters des KDA- Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evang.-Luth. Kirche in Bayern die Arbeit der Mobbing Beratung München und bringt ihrer Freude über die dauerhafte und gute Zusammenarbeit zum Ausdruck. „Dies ist umso erfreulicher, da die Mobbing Beratung im KDA gegründet wurde. Bei den Kontakten mit Betriebsräten und Beschäftigten hören wir immer wieder von Konflikten im Betrieb und Mobbing. Darum ist der kda froh, dass er durch diese Kooperation mit der Mobbing Beratung auf konkrete Beratungs- und Hilfsangebote verweisen kann.“ Sybille Ott verweist auch darauf, das neben der Beratung der Betroffenen sich auch viele Betriebs- und Personalräte Informationen und Tipps durch die Vorträge holen, um selbst mit den Problemen besser umgehen zu können.


Anschließende berichtet Otto Berg über die Entstehung der Mobbing Beratung München 1993 und die Erfahrungen in 25 Jahren Mobbing Telefon: „Das wichtigste ist zuzuhören. Wenn sich die Menschen mit ihrem Problem ernstgenommen fühlen, ist dies der erste Schritt, raus aus der Krise“. Gerade auch seine eigene Erfahrung ermöglicht ihm, dann mit den Betroffenen zu klären, welche Form der Unterstützung nötig und möglich ist: die Teilnahme am Treffpunkt Mobbing, eine Einzelberatung, die Unterstützung durch eine Patin oder einen Paten oder eine rechtliche Klärung der Situation.


Seinen Dank an die Grußrednerinnen verbindet Ludwig Gunkel mit der Hoffnung, dass die Mobbing Beratung München auch zukünftig Unterstützung erfährt, finanziell, praktisch oder ideell. „Die Größe des Problems und die gravierenden Auswirkungen von Mobbing auf die betroffenen Menschen erfordern über das was wir zu leisten in der Lage sind an der einen oder anderen Stelle eine stärkere Professionalisierung und verstärkte Möglichkeiten der Unterstützung bezüglich der Intensität der Beratung und auch in den Regionen“, betont Ludwig Gunkel. Er bringt die Hoffnung zum Ausdruck, dass von diesem Jubiläum der Impuls ausgehe, weiter darüber nachzudenken, wie Unterstützungs­angebote für die betroffenen Beschäftigten, aber auch gerade für die Klein- und Mittelbetriebe weiterentwickelt werden könnten. „Der pflegliche Umgang mit den vorhandenen Fachkräften sollte in Zeiten des Fachkräftemangels noch stärker auf die Tagesordnung. Das Leid und die gesundheitlichen Folgen für die Betroffenen sind nicht hinzunehmen. Die damit verbundenen Kosten für die Sozialsysteme wären besser in Prävention investiert“, so das abschließende Statement von Ludwig Gunkel, der damit den Blick auf die Zukunft lenkt.

Otto Berg, dankt der Familie Achhammer von der Forschungsbrauerei, dass sie zu dieser Feier auch einen Beitrag gesponsert hat. Anschließend wird gemeinsam gegessen und gefeiert.


Presse

Münchner Merkur, Landkreis München, 28.10.2021
„Ein Leben im Dienst der Mitmenschen“
Bericht über die Verleihung der Bayerischen Staatsmedaille für soziale Verdienste u.a. an Otto Berg


Münchner Merkur, Landkreis München, 29.09.2021
„Du bist nicht allein“ – Otto Berg leitet seit fünf Jahren den Mobbing-Stammtisch – Auszeichnung mit der Staatsmedaille


Hallo, 17.07.2021
Mobbingfaktor Corona mit Interview mit Rechtsanwalt Wilfried Dormann


Münchner Merkur, 04.02.2021
Anti-Mobbing Pionier verlässt den Vorstand – Otto Berg wird Ehrenvorsitzender von Konsens e.V. / Mobbing Beratung München


TZ, 19.10.2019
Wie ich Verzweifelten wieder neuen Mut mache – Mobbing-Berater Otto Berg über reale Albträume im Arbeitsleben


Münchner Merkur, 11.10.2019
Otto Berg wird mit der Medaille München leuchtet geehrt


Rathaus Umschau, 10.10.2019
Otto Berg erhält die Medaille München leuchtet


Münchner Merkur, 12.04.2019
„Wenn der Alltag zur Qual wird“ mit Otto Berg, Wilfried Dormann und Bernhard Stöcker


TZ, 12.04.2019
Mobbing in Beruf, Schule und Nachbarschaft mit Interviews mit Otto Berg und Bernhard Stöcker


Radio Top FM, 11.02.2019
„Mobbing bei der Arbeit“, Interview mit Otto Berg


Hallo München, 12.12.2018
„Was kränkt, das macht krank“ – Psychische Störungen: Otto Berg und Ludwig Gunkel beraten seit 25 Jahren Opfer von Mobbing.


Münchner Merkur, 26.11.2018
Link zum Online-Bericht des Münchner Merkur und hier direkt zum Download.


Bayern 2, 19.10.2018
Bericht mit Ute Schmidmayer und einem Betroffenen – leider nicht mehr verfügbar


Bayern 1, 18.10.2018
Interview mit Ute Schmidmayer – leider nicht mehr verfügbar


Bayerisches Fernsehen, 17.10.2018
Interview mit Ludwig Gunkel anlässlich des 25 jährigen Jubiläums der Mobbing Beratung München – leider nicht mehr verfügbar


Süddeutsche Zeitung, 16.10.2018
Mobbing Beratung hilft


AOK Mitgliedermagazin Bleib Gesund-Ausgabe September 2018, 14.10.2018
25 Jahre Mobbing Beratung München – Veröffentlichung der AOK Bayern


Web.de, 01.06.2018
„Jeder kann zum Mobber werden“, Interview mit Ludwig Gunkel


Hallo München, 17.02.2018
„Otto hat mich gerettet“


Münchner Merkur, 06.12.2017
Mobbing Beratung München zieht Bilanz


BR-Heimat „Habe die Ehre“, 10.10.2017
Life Interview mit Otto Berg, Mobbing Telefon München – leider nicht mehr verfügbar


Münchner Merkur, 22.02.2016
Mobbing Beratung – Purer Idealismus reicht nicht mehr